Käsekuchen mit Schokoladenpudding

Käsekuchen mit Schokoladenpudding

Heute backe ich Käsekuchen mit Schokoladenpudding. Auf einen Schokoladenboden kommt Schokoladenpudding, dann eine lockere Quark-/Käseschicht und darauf dann ein Schokoladenguss aus Zartbitterschokolade.

Am besten lässt sich der Teig mit einer Küchenmaschine* verrühren. Ein Handrührgerät* geht natürlich auch und ist für kleine Mengen wahrscheinlich sogar besser geeignet.

Käsekuchen mit Schokoladenpudding

Ein Kuchen Schokoladenboden, Schokoladenpudding, Käse und Schokoladenguss.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Backzeit55 Min.
Arbeitszeit1 Std. 35 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Käsekuchen mit Schokoladenpudding
Portionen: 10 Stück
Autor: Sandra Kock

Equipment

  • einstellbarer Backrahmen

Zutaten

Schokoladenboden

  • 130 g Butter
  • 85 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 25 g Back-Kakao
  • 1 Prise Salz

Schokoladenpudding

  • 500 ml Milch
  • 2 Pck Schokoladenpudding
  • 60 g Zucker

Creme

  • 60 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Pck Vanillepudding
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Prise Salz

Scholadenguss

  • 80 g Sahne
  • 100 g Zartbitter-Schokolade

Anleitungen

  • Für den Boden wird zuerst die Butter mit dem Zucker cremig gerührt. Das dauert etwa 3 Minuten.
  • Wenn die Butter hellgelb ist, kommt das Ei dazu und wird kurz verrührt.
  • Backpulver mit Mehl vermischen und in die Schüssel geben.
  • Back-Kakao und Salz ebenfalls dazu geben und alles miteinander verrühren. Damit es beim ersten Rühren nicht staubt, einfach erst einmal 2 – 3 Mal mit dem Mixer rühren ohne den Motor einzuschalten.
  • Den klebrigen Teig in den Backrahmen, 18 cm x 28 cm, füllen. Am einfachsten lässt er sich mit leicht bemehlten Fingern verteilen. Achtet darauf, dass Ihr den Teig schön in die Ecken drückt.
  • Der Boden kommt in den Kühlschrank und zwar so lange wie wir den Pudding zubereiten.
  • Für den Pudding etwa ⅔ der Milch mit dem Zucker aufkochen. Gelegentlich umrühren.
  • In der restlichen Milch wird das Puddingpulver angerührt und in die kochende Milch gegeben. Solange rühren bis der Pudding dick ist.
  • Der Boden wird mit einer Gabel mehrmals eingestochen, damit er beim Backen gleichmäßig aufgeht.
  • Dann den heißen Pudding auf den Boden geben.
  • Beim glattstreichen müssen wir uns etwas beeilen, da der Pudding schnell fest wird.
  • Damit der Pudding keine Haut bekommt, lege ich eine Frischhaltefolie rauf.
  • Weiter geht es mit der Creme. Dafür schlagen wir die Butter mit dem Zucker cremig. Genauso wie beim Boden.
  • Dann kommen Frischkäse, Magerquark, Puddingpulver und Eigelb in die Schüssel und werden umgerührt bis sie cremig sind,
  • Dann wird das Eiweiß mit dem Salz aufgeschlagen. Das Eiweiß ist fest, wenn es nicht aus der Schüssel fällt.
  • Das steife Eiweiß portionsweise unter den Quark heben. Dabei nicht so stark rühren, damit das Eiweiß nicht zerfällt.
  • Nun wird die Frischhaltefolie vorsichtig vom Pudding entfernt.
  • Die Creme auf dem Pudding gleichmäßig verteilen und glatt streichen.
  • Der Kuchen wird 55 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen gebacken.
  • Nach etwa 40 Minuten habe ich den Kuchen am Rand einschnitten, damit er nicht unkontrolliert einreißt.
  • Damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, lege ich zeitgleich noch eine Alufolie rauf.
  • Wenn der Kuchen mindestens lauwarm ist, kann der Schokoguss zubereitet werden.
  • Für den Schokoguss wird die Sahne im Wasserbad erwärmt und darin die Schokolade geschmolzen. Beides gut umrühren.
  • Der Guss lässt sich am besten mit einer Kanne oder Messbecher aufbringen. Zum gleichmäßigen Verteilen kann man den Kuchen auch hin und her bewegen.
  • Nun muss der Guss nur noch trocken, was leider einige Zeit dauert.

Video

Notizen

Guten Appetit
Ein Video zu diesem Rezept findet Ihr auf meinem YouTube Kanal „Sandras Backideen“.

Wenn Euch mein Rezept bzw. mein neues Video “Käsekuchen mit Schokoladenpudding – wahnsinnig lecker / Schokoladenkuchen / Sandras Backideen” gefällt, schreibt doch einen kurzen Kommentar gleich hier oder auf YouTube.

Wenn ihr mal einen fruchtigen Gugelhupf backen möchtet, kann ich Euch meinen Blaubeer-Gugelhupf empfehlen.

*Werbung
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating