Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt

Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt

Es ist Pflaumensaison und da backe ich natürlich einen Pflaumenkuchen. Was darf beim Pflaumenkuchen nicht fehlen? Richtig Zimt. Deshalb gebe ich in den Rührteig etwas davon hinein. Die Pflaumen haben einen fruchtig herben Geschmack und da passt eine locker fluffige, leicht gesüßte Baiserhaube sehr gut dazu. Ich backe einen Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt in einer 26 cm Springform*.

Kennt Ihr eigentlich den Unterschied zwischen einer Pflaume und einer Zwetschge? Pflaumen sind rund und lassen sich nicht so leicht vom Stein lösen. Sie sind süß und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben, von rot bis lila, in gelb oder zweifarbig. Die Zwetschge ist oval und lässt sich leicht vom Stein lösen. Sie ist nicht ganz so süß und ihre Farbe ist blau-violett. Die Zwetschge eignet sich auch viel besser zum Kuchen backen, weil sie in Form bleibt und beim Backen nicht zerfällt. Ob Ihr Pflaumen oder Zwetschgen auf Euren Kuchen legt, ist natürlich Euch überlassen. Schmecken tun sie beide.

Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt

Heute backe ich einen leckeren Pflaumenkuchen. Der Rührteig hat, passend zu den Pflaumen, eine leichte Zimtnote und obendrauf eine locker leichte Baiserhaube.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Backzeit55 Min.
Arbeitszeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt
Portionen: 12 Stück
Autor: Sandra Kock

Equipment

  • 26 cm Springform

Zutaten

Boden

  • 150 g Butter weich
  • 150 g Zucker
  • 1 Päck. Vanillinzucker
  • 4 Eigelb
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g Speisestärke
  • ½ TL Zimt

Füllung

  • 550 g Zwetschgen/Pflaumen
  • ½ Päck. Sahnesteif

Baiser

  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker

Anleitungen

Anleitung

  • Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker cremig rühren.
  • Dann die Eigelb einzeln dazugeben.
  • Mehl, Backpulver, Speisestärke und Zimt miteinander mischen und löffelweise zur Butter-Ei-Masse geben und alles gut verrühren.
  • Der fertige Teig kommt in eine 26 cm Springform.
  • Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Der glatt gestrichene Teig wird mit Sahnesteif bestreut, damit die Pflaumen den Boden nicht durchweichen.
  • Die gewaschenen und getrockneten Pflaumen werden halbiert, entsteint und gleich auf den Boden gelegt.
  • Der Kuchen wird 45 min bei 200°C Ober- und Unterhitze gebacken.
  • Für den Baiser das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
  • In das steife Eiweiß den Zucker reinrieseln und so lange weiter schlagen bis die Masse glänzt.
  • Die Baisermasse auf den Pflaumen wellenartig mit dem Löffelrücken verteilen bzw. Baiserspitzen ziehen.
  • Den Baiser im Ofen leicht bräunen. Etwa 10 min bei 180°C.

Video

Notizen

Damit der Baiser beim Anschneiden nicht am Messer kleben bleibt, taucht das Messer vorher in heißes Wasser.
Guten Appetit.
Ein Video zu diesem Rezept findet Ihr auf meinem YouTube Kanal „Sandras Backideen“.

Wenn Euch mein Rezept bzw. mein neues Video „Saftiger Pflaumenkuchen mit Zimt und Baiserhaube – so lecker / schneller Rührteig / Zwetschgenkuchen“ gefällt, schreibt doch einen kurzen Kommentar gleich hier oder auf YouTube.

Wenn Ihr keinen Pflaumenkuchen mit Baiser und Zimt mögt, solltet Ihr unbedingt mal diesen Pflaumenkuchen probieren.

Der Teig lässt sich am besten mit einer Küchenmaschine* verrühren oder Ihr benutzt einfach ein Handrührgerät*.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating